Image
Foto: Pixabay.com


Neue Energielabels für Lampen


Wenn ihr demnächst Glühlampen kauft, könnte euch auffallen, dass das Energielabel A++ nicht mehr auf der Verpackung zu finden ist. Denn im September werden die Plus-Kategorien abgeschafft und durch die neuen Energielabels A bis G ersetzt. Das Ziel ist es, die Kennzeichnung für die Verbraucher übersichtlicher zu gestalten. Dafür hat die EU neue Richtlinien für die Kategorien A bis G festgelegt. Bei den neuen Energielabels stellt A die höchste Energieeffizienz dar, während die Kategorie G für die schlechteste Energieeffizienz steht.


So lange haben wir Zeit bis zur Umstellung

Eine Lampe, die mit dem bisherigen Energielabel A++ gekennzeichnet wurde, wird nach den neuen Richtlinien die Kategorie B bis C erreichen können. Damit soll Spielraum für technologischen Fortschritt geschaffen werden. Der Handel hat für die Umstellung Zeit bis zum 28. Februar 2023. So lange könnt ihr noch Restbestände von Leuchtmitteln der A++ Kategorien im Handel finden und kaufen. Bis 2030 sollen alle weiteren elektrischen Produktgruppen, die anhand ihrer Energieeffizienz kategorisiert werden, durch das neue Energielabel gekennzeichnet werden.


Mehr Infos durch die "Energielabel"-App

Zusätzlich findet ihr auf den Verpackungen der Leuchtmittel noch eine neue weitere Information: einen QR-Code, der mit der EU-Produktdatenbank EPREL und deren Informationen verknüpft ist.

Der QR-Code lässt sich mit der "Energielabel"-App scannen und ihr erhaltet dort weitere Informationen zu dem Leuchtmittel oder dem elektronischen Gerät, wie zum Ressourcenverbrauch, Nutzinhalt und zur Geräuschentwicklung. Ihr könnt euch die App kostenlos im Apple Store oder Google Play Store herunterladen.